Ihr TitelIn 
 
 


One a Day

Vitamine und Mineralstoffe zählen, sowie bestimmte Aminosäuren (Eiweißbausteine) zu den essenziellen Nährstoffen, die unser Organismus für einen gesunden Stoffwechsel braucht und nicht selbst herstellen kann. In der Regel holt er sich die Vitamine aus der Nahrung. Reicht diese nicht aus, kann es zu Vitaminmangel kommen. Risikofaktoren sind unter anderem einseitige Ernährungs-gewohnheiten, der Konsum von Genuss-mitteln oder chronische Erkrankungen.
Seit 1980 sind 13 für Menschen lebensnotwendige Vitamine zur
Unterstützung wichtiger Stoffwechsel-funktionen bekannt.
Fettlösliche Vitamine werden über den Darm aufgenommen und finden sich in vielen pflanzlichen und tierischen Lebensmitteln. Sie gelten als relativ hitzebeständig und können in Leber und Fettgewebe gespeichert werden.
Die wasserlöslichen werden im Gegensatz zu fettlöslichen Vitaminen auch bei hoher Zufuhr vom Körper in der Regel nicht gespeichert, sondern über die Nieren ausgeschieden. Daher sind Über-dosierungen im Grunde nicht möglich.
Die B Vitamine sind wichtig für das Nervensystem und unterstützen daneben viele weitere Stoffwechselfunktionen.


Vitamin C
Vitamin C ist ein Radikalfänger und hat eine antioxidative Wirkung. Es schaltet also aggressive freie Radikale aus, die im Körper entstehen und sich teilweise negativ auswirken. Zudem optimiert es die Verwertung von Eisen, das für die Blutbildung relevant ist. Auch für die normale Funktion des Immunsystems und zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung trägt es maßgeblich bei.
Ein Mangel an Vitamin C führt zu einer Instabilität der Kollagene. Da Kollagene praktisch an allen Organen und Geweben des menschlichen Organismus vorkommen, vor allem im Bindegewebe, ist dieses Vitamin auch hier sehr wichtig. Auch für den Cholesterinstoffwechsel ist Vitamin C ein wichtiger Faktor.
Die Wirkung des Vitamin C wird durch Zugabe von OPC potenziert, deswegen ist eine gemeinsame Einnahme sinnvoll.
Zudem optimiert es die Verwertung von Eisen, das für die Blutbildung relevant ist.

OPC

Eines der am höchsten konzentrierten Produkte auf dem Markt.

Oligomere Procyanidine sind in Pflanzen natürlich vorkommende Stoffe, die zur Gruppe der Flavanole gehören und den übergeordneten Polyphenolen zuzuordnen sind. Unser OPC wird aus französischen Weintrauben gewonnen und ist eines der am höchsten konzentrierten Produkten auf dem Markt mit 95% Oligomere Proanthocyanidine und hat somit eine extrem hohe Bioverfügbarkeit. Neben antioxidativen und entzündungs-hemmenden Eigenschaften wurde durch OPC auch einige weitere positive Eigenschaften in vielen Studien erforscht.
• Mächtiges Antioxidans – bekämpft freie Radikale wirkungsvoll
• Reguliert den Cholesterinspiegel
• Stärkt die Blutgefäße – heftet sich an Proteine besonders an Kollagen und Elastin = verdoppelt die Widerstandsfähigkeit innerhalb von 24 Stunden
• Verbessert die Blutzirkulation
• Stress lässt sich unter Einwirkung von OPC leichter ertragen
• Gedächtnis wird gestärkt
• Alterungsprozesse verlangsamt
• Beugt Karies vor
• Arthritische Entzündungen sowie Sportverletzungen heilen schneller
• Beugt allergischen Reaktionen vor

Hyaluronsäure
Hyaluronsäure ist ein Hauptbestandteil des zwischen den Hautzellen liegenden Bindegewebes. Es füllt und stützt es. Zudem  hat die Fähigkeit große Mengen an Wasser zu binden und ist dadurch für den Feuchtigkeitsgehalt der Haut verantwortlich - Es sorgt also für die Straffheit der Haut.
Auch bei Gelenkbeschwerden, wie z. B. Arthrose hilft Hyaluronsäure. Sie ist Hauptbestandteil der Synovia (Gelenkflüssigkeit) und wirkt als Schmiermittel bei allen Gelenkbewegungen. Außerdem zeichnet sie sich hier zusätzlich durch strukturviskose Eigenschaften aus: Sie verändert sich mit einwirkenden mechanischen Kräften, sie nimmt ab, je stärker die Scherkräfte werden. Zudem ist sie flüssig, aber durch ihre hochmolekulare Gestalt viskos (=zähflüssig) genug, dass sie nicht wie Wasser aus dem Gelenk herausgepresst wird. Sie ´haftet`  durch chemische Wechselwirkungen und die äußere Form besonders gut am Knorpel des Gelenks.


Acker-schachtelhalm
Eine positive Wirkung auf den Gelenk- und Knorpelaufbau, sowie entzündungs-regulierend spielt dieses Präparat eine große Rolle. Deswegen findet Acker-schachtelhalm in der Arthrosetherapie erfolgreich Anwendung. Es ist Bestandteil vieler standardisierter Präparate. Wegen des hohen Kieselsäuregehalts wird Ackerschachtelhalm in erster Linie eine stärkende Wirkung auf das Bindegewebe (= bessere Quervernetzung der Kollagenen Fasern und der Bindegewebe-grundsubstanz durch das Silizium) zugeschrieben, dies hat einen positiven Effekt auf die Sehnen und Bänder. Zudem soll er den Stoffwechsel und die Durch-blutung fördern und blutstillend wirken.
Der in der Apotheke auch Equiseti herba genannte Schachtelhalm- oder Zinnkraut-Tee wird zur Durchspülung bei bakteriellen und entzündlichen Erkrankungen der Niere und Harnwege und bei Nierengries verwendet. Er eignet sich auch zur Behandlung von chronischem Husten und zur Ausschwemmung von Ödemen. Er zeigt leicht harntreibende (diuretische), abschwellende und immunstimmulierende Effekte und stärkt das Verdauungssystem.

Zink

Der Mineralstoff Zink hat vielfältige Schlüsselfunktionen: Er ist wichtig für unsere Haut, Haare und Nägel. Ein Mangel zeigt sich oft an brüchigen Nägeln sowie trockener Haut. Es ist ein wichtiges Antioxidans des Immunsystems und reguliert Entzündungen im Körper. Zudem wird es für den Hormonstoffwechsel benötigt.
Es unterstütz die Regeneration, da es für die Bildung vieler Hormone wie Testosteron, Insulin, als auch das Wachstumshormon (Somatropin) benötigt wird, die alle die Regeneration unter-stützen. Deswegen ist eine ausreichende Zinkversorgung bei Sportlern unab-dingbar.
Fühlt man sich schlapp oder spürt einen Infekt aufkommen, sollte man sofort auf ein Präparat mit 60-90 mg Konzentration zurückgreifen. Die Einnahme kann den Infekt deutlich verkürzen.
Auch Schädigung durch freie Radikale werden durch Zink verhindert und die Wundheilung verbessert. Für eine verbesserte Wundheilung insbesondere bei offenen Verletzungen (Operationen, Schnittwunden, Verbrennungen, etc.)  sollte man täglich mindestens 50 mg einnehmen.
Besonders Vegetarier und Veganer sollten auf eine ausreichende Versorgung mit Zink achten, denn Zink aus tierischen Nahrungsmitteln wird besser vom Körper verwertet als aus pflanzlichen Nahrungsmitteln.
WICHTIG: Bei Veganern besonders wichtig, da es zu wenig mit der Nahrung aufgenommen wird.


Selen
Das natürliche Selen von #SpieliSupplements wird aus Malz gewonnen und hat eine deutlich höhere Bioverfügbarkeit als künstlich hergestelltes Selen und enthält wertvolle sekundäre Pflanzenstoffe. Es spielt unter anderem eine wichtige Rolle als Antioxidans, im Immunsystem, bei der Produktion von Schilddrüsenhormonen sowie bei der Bildung von Spermien. Auch bei Krebserkrankungen kann Selen therapeutisch ergänzend angewendet werden. Ein leichter Selenmangel äußert sich zum Beispiel durch weiße Flecken auf den Nägeln, sowie auffallend dünne, farblose Haare bzw. Haarausfall. Ein stärker ausgeprägter Selenmangel betrifft etwa die Schilddrüse und die Immun-abwehr, aber auch andere Körperbereiche und -funktionen können eingeschränkt werden, wie z.B. Blutarmut, Leber-schäden, Schädigungen von Nerven und Muskulatur – auch im Bereich des Herzmuskels (Kardiomyopathie). Außerdem ist Selenmangel ein Wegbereiter für die Entstehung ver-schiedener Karzinome wie Prostata-, Eierstock-, Dickdarm-, Brust- und Lungenkrebs.
Die Nahrungsergänzung mit Selen bei Tumorpatienten wird mit unter-schiedlichen Zielsetzungen empfohlen:
• Steigerung der Wirksamkeit konventioneller Radio- und Chemotherapie im Rahmen der Tumor-behandlung
• Prävention von Rezidiven oder Metastasen nach kompletter Remission
• Prävention und Behandlung der unerwünschten Wirkungen
konventioneller Tumortherapien


MSM
Methyl-Sulfonyl-Methan unterstütz die Kollagenbildung und wird nicht nur bei Haut- Haar- oder Nagelprobleme, bzw. im Anti-Aging angewendet, sondern unterstütz auch die Knorpelbildung, den Knochenaufbau, die Regeneration der Sehnen und Bänder sowie die Wundheilung. Es kann Schwellungen unterdrücken, die nach Verletzungen entstehen können.
Zudem kann es generell Schmerzen lindern, ganz speziell im Bewegungs- und Muskelapparat. Auch bei einfachen Kopfschmerzen und sogar Migräne kann MSM eine positive Wirkung haben.


Glucosamin & Chondroitin
Glucosamin ist ein natürlich vor-kommender Aminozucker. Im menschlichen Körper ist er Bestandteil des Bindegewebes, des Knorpels und der Gelenkflüssigkeit.
Chondroitin ist ein biologisches Makromolekül. Die von den Chondro-blasten gebildete Substanz ist ein wichtiger Bestandteil des Knorpelgewebes und trägt zu dessen Widerstand gegen Kompression bei. Chondroitin wird im Verdauungs-prozess größtenteils in Glucosamin umgewandelt
Die richtige Kombination aus Chondroitin und Glucosamin ist wichtig, damit eine knorpelregenerierende sowie knorpel-stabilisierende Wirkung überhaupt stattfinden kann. Diese perfekte Zusammensetzung haben wir bei #SpieliSupplements realisiert. Wichtig ist auch, dass bei der Einnahme die vorgegebene Dosierung nicht unterschritten wird, da ansonsten keine Wirkung einsetzen wird!
Gegenindikation:
Diabetiker und Patienten die Blutgerinnungsmedikamente einnehmen müssen Rücksprache mit ihrem Arzt halten.


Vitamin K2

Vitamin K2 ist nicht nur wichtig für unsere Blutgerinnung (deswegen auch das K für Koagulation), sondern auch für unsere Knochen und Zähne. Das Vitamin sorgt für eine höhere Knochendichte und eine bessere Knochenqualität. Vor allem ältere Menschen, Kinder und Menschen, die Probleme mit ihren Zähnen und Zahnhälsen haben, sollten vermehrt auf Vitamin K2 setzen.
Auch zur Unterstützung in der Krebstherapie und zur Verringerung der Kalkablagerungen in den Arterien wird dieses Vitamin eingesetzt. Viele Sportler nehmen dies auch zur Verletzungs-prophylaxe.


Vitamin D3

Es ist an vielen Stoffwechsel-vorgängen im Körper beteiligt. Man weiß schon lange, dass es die Aufnahme von Calcium aus dem Verdauungstrakt und die Härtung der Knochen und Zähne fördert. Außerdem beeinflusst es die Muskelkraft positiv. Auch Sehnen und Bänder werden besser versorgt.
Ein Vitamin D3 Mangel kann sich durch Müdigkeit, Haarausfall, Nervosität und Sehschwäche äußern. Auch Osteomalazie (Knochenerweichung) und Rachitis (bei Kindern: gestörte Mineralisierung der Knochen und Desorganisation der Wachstums-fugen).
Auch sollte man beachten, dass man bei einer hohen Vitamin D3 Gabe Vitamin K2 zur Verwertung des Calciums benötigt, da dies das Calcium direkt vom Blut in die Knochen bringt.
Ein Mangel macht sich durch ein erhöhtes Blutungsrisiko und 

Gewichtsreduktion bemerkbar.


Omega 3

Eines der am höchsten konzentrierten Produkte auf dem Markt.
Omega 3 Fettsäuren sind gesund und lebensnotwendig. In unseren Kapseln finden Sie eine der höchsten Konzentrationen auf dem Markt.
Omega 3 verbessert die Fließeigenschaften des Blutes, hemmen die Blutgerinnung, wirken blutdrucksenkend – führt zu einer besseren Herzfunktion.
Zudem wirken sie entzündungs-hemmend und beeinflussen den Triglyceridstoffwechsel (Fett-stoffwechsel) positiv. Auch positive Auswirkungen auf die Hirnleistung und die Sehkraft wurden in Studien belegt.
Unterstütz den normalen Blutdruck bzw. die Herzfunktion.
Gehirnleistung, sowie Sehkraft


Kurkuma & Pepperin
Eines der am höchsten konzentrierten Produkte auf dem Markt.
Auch hier ist wieder die richtige Kombination der beiden Wirkstoffe wichtig. Dadurch konnten wir die Bioverfügbarkeit um ein Vielfaches steigern und dies mit einem natürlichen Kurkuma! Chronische Entzündungen wie Rheuma und Arthrose und die dadurch auf-tretenden Schmerzen, Schwellungen und Bewegungseinschränkungen können durch die regelmäßige Einnahme von Kurkuma und Pepperin gelindert werden, bzw. auch komplett ausheilen. Eine regelmäßige Einnahme ist allerdings unabdingbar. Außerdem hilft Kurkuma, die körpereigene Kollagensynthese wieder zu aktivieren, indem es den Entzündungsfaktor außer Kraft setzt – dies wirkt knorpelschützend.
Auch bei einem erhöhten Cholesterinwert kann Kurkuma helfen. Es stimuliert den Gallenfluss, wodurch vermehrt Cholesterin ausgeschieden wird, dies führt dann zu einer Senkung des Cholesterin-wertes im Blut.
Auch bei Diabetes kann sich Kurkuma positiv auswirken.
Das enthaltene Curcumin, welches entzündungshemmend und antioxidativ wirkt, kann auch den Blutzuckerspiegel senken und regulieren. Aktuelle Studien zeigen, dass dieser Pflanzenstoff eine vorbeugende Wirkung hat, sodass das Risiko der Entstehung von Diabetes reduziert werden kann.
Gegenindikation:
Nicht mit Grapefruit und Medikamenten gemeinsam einnehmen (2 Stunden vorher oder 3 Stunden später!)


Alle unsere Supplements können Sie in meiner Gesundheitspraxis kaufen. Gerne berate ich Sie auch ganz individuell am Telefon oder persönlich.